Entwicklung DMS

Das Ziel des Projektes ist die Entwicklung eines digitalisierten, multifunktionalen Schieberegalsystems für den Ladenbau

Entwickelt werden soll ein digitalisiertes Regalsystem zur Präsentation vorrangig beratungsintensiver Produkte (speziell hochwertige Kosmetik, medizinische Anwendungen etc.). Dieses System zielt auf die Kundengruppen, wie: Apotheken, Arztpraxen, Therapeuten, Haarstudios, Nagelstudios, Optiker.
Das Regalsystem soll eine reale Produktpräsentation in Verbindung mit digitalem Informationssystem zur individuellen Vorinformation des Kunden (z.B. mehrsprachig) und Vorabberatung und Grundauswahl der Produkte (in Verbindung mit z.B. einer App oder Lesegerät) zu kundenspezifischen Anwendungsfragen ermöglichen. Hierzu zählen u.a. auch digital geführte Individualberatungen z.B. bezüglich Alter, Hauttyp, Blutdruck etc.
Das Gesamtsystem dient der attraktiven Präsentation und soll dennoch platzsparend, robust, energieeffizient, flexibel auf die Räumlichkeiten anpassbar (modular) sein. Die Verwendung hochwertiger Materialien mit „hygienische-klinisch“ Anmutung (Aluminium-Glas-Optik) sowie der Integration von Schall- und/oder UV-Schutzkonzepten (z.B. Schutzgläser) ist hier notwendig.
Hinzu kommt ein integriertes Daten- und Beleuchtungskonzept (Datenkarten, LED-Bänder etc.), welches die Verknüpfung von digitalisiertem Angebot (Präsentation) und haptisch erfahrbarem Produkt (Gefühl, Geruch, Geschmack etc.) herstellt.
Eine noch zu entwickelnde integrierte „Multimediakommunikationsschiene“ dient der kundenspezifischen medialen Beratung des Kunden. Die Schiene kann mit Kommunikationstools (elektronische Preisauszeichnung, elektronischen Displays etc.) bestückt werden. Weiterhin soll die Möglichkeit bestehen die Schienen mit scheckkartengroßen Karten mit QR-Code zu bestücken. So wird eine Vielzahl an Sprachenabruf und die Warenausgabe mit Karte (daher weniger Verlust durch Diebstahl) ermöglicht. Weiterhin ergibt sich so die Möglichkeit weitere Beratungskomponenten wie z.B. Hautanalyse und individualisierte Werbung zu integrieren.
Über ein Baukastenkonzept aus Grundmodulen und Zusatzausstattung soll eine möglichst große Variantenbildung und Individualanpassung an mögliche Räumlichkeiten erreicht werden. Hierzu zählt auch die nachträgliche Ausbau- und Erweiterbarkeit.

Dieses Projekt wird mit Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung gefördert.

Sie suchen eine Tischlerei in Osnabrück oder eine Tischlerei in Münster? Die Tischlerei Bücker in Hagen am Teutoburger Wald betreut Kunden aus der gesamten Region – professionell und individuell.